KUNST²: BLICK DURCH DIE TÜR

22.10.2023

Lesung mit Musik

Samstag, 28. Oktober 2023, um 15.30 Uhr

Haus des Abschieds, Römerstraße 4, 64560 Riedstadt-Goddelau

Eintritt frei

 

„Was bleibt, ist die Seele. Sie ist unsichtbar.

Wir können sie spüren. Ein Vogelgezwitscher, eine Berührung, eine Stimme, ein Sonnenstrahl im Gesicht.“

 

So beginnt das kleine 36 Seiten starke Büchlein im A6-Format von Anette Welp. Farbfotos von Türen und Stufen schmücken die Erzählung über das Sterben. Umrahmt wird die Erzählung von jeweils zwei Gedichten am Anfang und am Ende der Geschichte.

Grundlage für dieses Büchlein sind Tagebucheintragungen der Autorin über einen Zeitraum von mehreren Monaten. Ihre Auseinandersetzung mit dem Tod und ihre Begleitung des Sterbenden war ein Weg, der für sie mit vielfältigen Emotionen verbunden war. Das Sterben und der Tod eines Menschen bedeuteten in erster Linie Verlust und Schmerz.

Die Autorin erfährt am eigenen Leib, dass ihr neben Sorge und Angst um „ihren Menschen“ auch Trost und Heilung zuteilwerden.

 

„Als ob Sterben und Tod das Gegenteil von Leben sind, scheinbar nicht zusammengehören, weigern wir uns, das Sterben und den Tod zu akzeptieren. Doch bei genauer Betrachtung ist Geburt der Anfang und Tod das Ende. Dazwischen ist Leben.“

 

In der am 28. Oktober 2023, um 15.30 Uhr geplanten Veranstaltung wird die Lesung von Anette Welp musikalisch von Susanne Landskron begleitet.

Die Klaviermusik, die durch die Erzählung inspiriert und von Susanne Landskron eigens hierfür komponiert wurde, gibt dem Zuhörer immer wieder Raum, das eben Gehörte zu reflektieren und wirken zu lassen. Diese Musik kommt von Herzen, berührt die Seele spendet Trost und schenkt Harmonie und Zuversicht.

© BeKuDe GmbH 2024 | Impressum | Datenschutz
339